Interesse geweckt?

Und Sie wollen keine Ausgabe mehr verpassen?
Oder Sie kennen jemanden, der radius/30 ab jetzt immer lesen möchte?

INTERNATIONALES VIELSEITIGKEITSTURNIER TWENGE

Heute startet das Internationale Vielseitigkeitsturnier in Langenhagen-Twenge 2018. Vom 7. bis 9. September 2018 messen sich Spitzenreiter hier in anspruchsvollen CIC*- und CIC**-Prüfungen. Auch die Landesmeisterschaften der Junioren und Jungen Reiter werden wieder in Twenge ausgetragen.

Nach aktuellem Listenstand werden Vielseitigkeitsreiter aus insgesamt 10 Nationen in Twenge erwartet: Insgesamt 300 Reiter und Pferde aus Australien, Dänemark, Spanien, England, Ungarn, Italien, Schweden, Niederlande, den USA und natürlich aus Deutschland werden vertreten sein – wie in jedem Jahr also ein wahres Paradies für alle Pferdebegeisterten Besucher.

Nachdem bereits Pferde und Reiter aus dem Stall von Michael Jung für das Turnier in Twenge genannt waren, wurde viel spekuliert. Jetzt ist es offiziell: Auch der Olympiasieger selbst hat seine Nennung abgegeben. Michael Jung wird zwei seiner Nachwuchspferde in der Ein-Sterne-Prüfung CIC1* reiten, verkündet Turnierveranstalter Marc Dennis Münkel vom Verein für Vielseitigkeitsreiterei e.V. in Langenhagen-Twenge. Außerdem haben sich die in Twenge beliebten „Stammgäste“ Dirk Schrade, Peter Thomsen, Frank Ostholt und natürlich viele, teilweise bereits bekannte Reiter und Reiterinnen aus der Nachwuchs-Szene angekündigt.

Das Rahmenprogramm

Das Turnier in Twenge hat sich im Laufe seiner 34-jährigen Geschichte zu einer Art „Familientreffen“ der Vielseitigkeitsszene entwickelt. Rund um den Turnierplatz lädt eine bunte Zeltstadt ein, alte und neue Freunde zu treffen, Neues für den Stall oder die Wohnung zu shoppen und das gastronomische Angebot zu genießen. Am Sonntag, dem Tag der Geländeprüfungen, ist das Turnier eines der Ausflugsziele beim 31. Regionsentdeckertag der Region Hannover. Ab Sonntagmittag, während der CIC2*, findet auf dem Turnierplatz, den die Reiter während der Prüfungen mehrfach überqueren werden, die begehrte Besucherführung statt. Vielseitigkeitsexperte Prof. Dr. Gerhard Sybrecht verrät Insider-Infos und öffnet die Augen für Details, die nur Kenner entdecken. Die genaue Startzeit richtet sich nach dem Verlauf der Prüfungen und wird über Lautsprecher bekannt gegeben. Treffen ist vor dem Milford-Zelt.