LIEBE, LEINE, LEIDENSCHAFT

22. Januar 2018

Anlässlich des Valentinstags bietet Stattreisen Hannover am Sonntag, 18. Februar, 15 Uhr, einen Sondertermin zum Thema „Liebe, Leine, Leidenschaft“ an. Die Führung startet am Historischen Museum in der Burgstraße und dauert etwa eineinhalb Stunden. Sie eignet sich gut für Liebespaare oder für Personen, die mehr über Liebesdinge, Hochzeitsrituale und Strategien gegen Liebeskummer erfahren möchten.

In der romantisch-musikalischen Führung geht es um berühmte Persönlichkeiten, die in Hannover lebten, wie sie mit ihrem Liebeskummer umgingen oder welch gefühlvolle Briefe sie sich schrieben. Eine Stadtführerin und ein Sänger begleiten den musikalisch unterhaltsamen Theaterspaziergang, bei dem auch Informationen über die Stadtgeschichte nicht zu kurz kommen.

Voller Leidenschaft werden Liebesgeschichten von berühmten Persönlichkeiten in Hannover vorgetragen. Beispielsweise über Kurprinzessin Sophie Dorothea, die unglücklich mit Georg Ludwig, dem erstgeborenen Sohn der Kurfürstin Sophie verheiratet war. Sie verliebte sich in den Grafen Christoph Philipp von Königsmarck. Das Paar schrieb sich 600 Liebesbriefe, von denen heute noch rund die Hälfte existieren. Die Darsteller zitieren daraus und untermalen das Ganze musikalisch. Auch geht es um die berühmte Charlotte Kestner, die als Verlobte den jungen Goethe kennenlernte. Goethe verliebte sich in sie und diese unerwiderte Liebe inspirierte ihn zu seinem berühmten Roman „Die Leiden des jungen Werther“. Und natürlich darf auch der berühmte Casanova nicht fehlen, der eine Gräfin und deren Töchter kennenlernte, von einer Heirat jedoch nichts wissen wollte. Aber es geht nicht nur um unglückliche Liebesgeschichten, Niki de Saint Phalle ist es beispielsweise gelungen, die Liebe des Künstlers Jean Tinguely zu erobern.

Die Teilnahme an diesem kurzweiligen musikalischen, und informativen Spaziergang zum Thema Liebe kostet 14 Euro. Wer „Liebe, Leine, Leidenschaft“ zum Valentinstag verschenken möchte, kann Gutscheine im Stattreisen Büro erwerben.

Weitere Termine und Infos gibt es bei Stattreisen unter www.stattreisen-hannover.de oder unter 0511/1694166.