VON HOF ZU HOF IM BURGDORFER LAND: EINKAUFEN BEIM ERZEUGER

30. Juni 2017

Niedersachsen Hof Direktvermarktung

Drei neue „Hofladenrouten“ führen zu landwirtschaftlichen Direktvermarktern wie Jürns Hof in Immensen.

Frische, Geschmack und kurze Wege zum Verbraucher: Regionale Lebensmittel liegen im Trend. Direkt zu den Erzeugern von Obst, Milch, Fleisch und Gemüse führen jetzt drei neue Hofladenrouten für das Burgdorfer Land, die das Team Regionale Naherholung der Region Hannover in einer Broschüre zusammengestellt hat. Die Veröffentlichung mit dem Titel „Von Hof zu Hof“ bietet – neben einer Karte – Informationen zu insgesamt 17 landwirtschaftlichen Betrieben in Burgdorf, Lehrte und Uetze. Sie ist kostenlos erhältlich in den Rathäusern der Kommunen, bei den teilnehmenden Höfen, der Tourist Information Hannover am Bahnhof und als Download.

Ob zu Fuß, mit dem Rad oder per Bus und  Bahn: Die etwas andere Einkaufstour lässt sich zeitlich wie räumlich flexibel gestalten und perfekt mit einem Ausflug verbinden. Alle Betriebe sind  über die ausgeschilderten Radwege der Fahrradregion Hannover zu erreichen und sind überdies gut an die Haltestellen der Busse und Bahnen im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) angebunden. „Wir wollen mit unseren Hofladenrouten Menschen ansprechen, die gerne einen Tag auf dem Land verbringen, die Landschaft genießen und dann noch Lebensmittel direkt beim Erzeuger einkaufen“, erläutert die Leiterin des Teams Regionale Naherholung, Bilge Tutkunkardes.

Die meisten der beteiligten Hofläden bieten ganzjährig ein breites Sortiment an regionalen Produkten, manche werden als Selbstbedienungsstellen geführt und wieder andere haben ausschließlich in der Saison geöffnet.

Quelle: Region Hannover