INDUSTRIE 4.0 – DER MENSCH IM MITTELPUNKT

21. April 2017

Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes, Deutsche Messe AG, Hannover, während der Auftaktpressekonferenz der HANNOVER MESSE am 19. April 2017 auf dem Messegel‰nde in Hannover.

Intelligente Maschinen, die miteinander kommunizieren, Wissen austauschen und selbstständig Aufgaben erledigen. Was wie Science-Fiction klingt, wird für die Besucher der HANNOVER MESSE 2017 zur Realität. „Die diesjährige HANNOVER MESSE wird so spannend wie nie zuvor“, sagt Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. „Auf dem komplett belegten Messegelände werden wir erleben, was passiert, wenn Maschinenbau, Elektrotechnik und IT verschmelzen, wenn Industrierobotik auf künstliche Intelligenz trifft, wenn aus Daten neue Geschäftsmodelle entstehen. Doch bei aller Digitalisierung: Der Mensch steht in Hannover im Mittelpunkt. Cobots, VR-Brillen, Exoskelette: Noch nie wurden so viele Assistenzsysteme gezeigt, die den Mitarbeiter bei seinen Aufgaben unterstützen.“

Unter dem Leitthema „Integrated Industry – Creating Value“ zeigen vom 24. bis 28. April mehr als 6.500 Aussteller aus 70 Ländern ihre Technologien für die Fabriken und Energiesysteme der Zukunft. 60 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Die Top-Ausstellernationen sind Deutschland, China, Italien, Polen, die Türkei und die USA. Aus dem diesjährigen Partnerland Polen werden 200 Unternehmen teilnehmen. Köckler: „Nur in Hannover kommen alle an der Digitalisierung der Industrie beteiligten Branchen zusammen. Von der Forschung über die intelligente Zulieferung und Automatisierungstechnik bis hin zur IT. Diese weltweit einzigartige Positionierung macht die HANNOVER MESSE zum globalen Hotspot für Industrie 4.0 und damit zum Besuchermagneten für nationale und internationale Entscheider aus der Industrie und der Energiewirtschaft.“

Einer der Aussteller ist CADFEM, der in der aktuellen Ausgabe von radius/30 mit seinem „Haus der Simulation“  vorgestellt wird: Das auf die Simulation in Konstruktion und Produktentwicklung spezialisierte Ingenieurunternehmen  – das auch eine Geschäftsstelle im Pelikanviertel unterhält – baut auf der HANNOVER MESSE ein Haus: „Das Haus der Simulation“ beherbergt Exponate von Kunden des Unternehmens, deren Produkte zum Alltag vieler Menschen gehören und die durch Simulationen besser gemacht wurden. Am Stand wird diese Simulationsgeschichte zu ausgewählten Produkten erzählt – verständlich, plakativ, aber durchaus mit technischem Tiefgang.