Start des Fotowettbewerbs „Hannover tut gut“

8. Juli 2022

Hintere Reihe von links nach rechts: Tina Blanke (Vorstand im Verein für Fotografie & Kommunikation e. V.), Christoph Weber (Filialleiter PROBIS), Matthias Könneke (Marketingleiter Radio Hannover) Vordere Reihe von links nach rechts: Cara Pernak (Marketing Radio Hannover), Andreas Kaiser (Vorstandsvorsitzender im Verein für Fotografie & Kommunikation e. V.) , Benjamin Kahnt (Geschäftsführer Radio Hannover) Bild: Roland Schmidt

Radio Hannover startet zusammen mit dem Verein für Fotografie & Kommunikation e. V. einen eigenen Fotowettbewerb. Gesucht werden Bilder, die typisch hannoversche Momente einfangen. Fotos, die zeigen, warum es gut tut, in Hannover zu leben. „Augenblicke, typische Situationen und emotionale Begegnungen sind uns wichtiger als das bloße Abfotografieren der üblichen Sehenswürdigkeiten“, erläutert Radio Hannovers Marketingleiter Matthias Könneke.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Fotografiebegeisterten ab 14 Jahre und wird vom Verein Fotografie & Kommunikation e. V. organisiert. Vereinssprecherin Anja Drews findet es spannend, ausgerechnet mit einem akustischen Medium einen visuellen Wettbewerb auszurichten: „Deswegen freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Radio Hannover.“ Für Andreas Kaiser, Vorsitzender von Fotografie und Kommunikation e. V., steht dabei im Fokus „sich der positiven Wirkung des Ortes Hannover fotografisch zu nähern. Das ist eine Herausforderung, gerade weil das Image der Stadt oft kritisch diskutiert wird.“

Insgesamt zwölf Gewinner können sich nicht nur über zwölf attraktive Einkaufsgutscheine des Foto-Fachhändlers und Wettbewerbspartners PROBIS MEDIA SOLUTIONS GmbH in Höhe von bis zu 444€ freuen, sondern auch mit der Veröffentlichung der Gewinnermotive in Form von ganzseitigen Anzeigen in ausgesuchten regionalen Print- und Onlinemagazinen rechnen.

Als Leitfaden für die Motive geben die Organisatoren zwölf Kategorien wie Begegnungen, Kreatives, Klischees, Industrie oder Liebe vor, die ausschließlich der Ideenfindung dienen sollen. Der Einsendeschluss für die Fotos ist der 16. Oktober 2022.