DREI INFOABENDE IN HANNOVER: FÜR DIE ZUKUNFT ALLES GEREGELT

17. Oktober 2017

Vorsorge hat viele Facetten. Die Sparda-Bank Hannover hat ausgewählte Experten eingeladen, die wertvolle Tipps rund um die Themen Erben und Vererben, Digitaler Nachlass und Patientenverfügung geben. Es lohnt sich, jetzt schon an später zu denken. Wer rechtzeitig Vorkehrungen trifft, stellt zum Beispiel sicher, dass sein Erspartes in die richtigen Hände kommt. Neben dem finanziellen Nachlass will aber auch der digitale geregelt werden. Deshalb lädt die Sparda-Bank gemeinsam mit der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse zu drei Infoabenden ein. Sichern Sie sich zusätzlich eine der neu aufgelegten Broschüren zur Vortragsreihe. Neu sind das Thema „Digitaler Nachlass“ und ein Download-Code für Formulare und Listen.

18. Oktober 2017
„Erben und vererben“

Wie verfasst man ein richtiges Testament? Welche Pflichtteile gibt es, zum Beispiel für Ehepartner und Kinder? Und was müssen eigentlich Erben beachten? Jan Bittler, Fachanwalt für Erbrecht, stellt die häufigsten Irrtümer beim Erben und Vererben vor und gibt wertvolle Tipps.

25. Oktober 2017
„Deine Spuren im Netz – online für alle Ewigkeit?“

Menschen gehen, Daten bleiben. Birgit Aurelia Janetzky rät, sich frühzeitig um den digitalen Nachlass zu kümmern. Die Theologin und Social-Media-Expertin gibt Tipps dazu, wie Online-Nutzer mit ihren Daten bei Facebook, E-Mail-Providern und anderen digitalen Diensten umgehen sollten.

1. November 2017
„Patienten ohne Verfügung“

Die meisten Deutschen lehnen eine hochtechnisierte Medizin am Ende des Lebens ab. Doch nur jeder Vierte besitzt eine Patientenverfügung. Der Palliativarzt und Spiegel-Bestseller-Autor Dr. Matthias Thöns erläutert, welche Aspekte hier wichtig sind und wie individuelle Wünsche dokumentiert werden sollten.

Info & Service

Einlass: Ab 18.30 Uhr, Beginn um 19 Uhr.
Die Veranstaltungen der Reihe „Alles geregelt?“ finden am Ernst-August- Platz 8 in Hannover statt (Eingang über die Joachimstraße).

Eintrittspreise: Als Kunde der Sparda-Bank oder mit AboPlus-Karte kostet der Eintritt je Abend 8 Euro**, der Eintritt inklusive Broschüre (s. u.) kostet 15 Euro**.

Broschüre „Alles geregelt?“: Viele nützliche Tipps und Formularvordrucke zu den Themen Testament, digitaler Nachlass, Patientenverfügung und Vollmachten. 108 Seiten, ab 9 Euro*. Jetzt mit Download-Code.

Verkaufsstellen: Eintrittskarten und Broschüren erhalten Sie in den Geschäftsstellen von HAZ und NP in Hannover, Wunstorf, Neustadt, Barsinghausen, Lehrte, Burgdorf, Burgwedel, Langenhagen, Laatzen und Wedemark, in den HAZ/NP-Ticketshops, im Üstra Kundenzentrum, in der Galeria Kaufhof und im Theater am Aegi.

Tickets direkt bestellen
0511 12123333
www.haz-ticketshop.de
www.np-ticketshop.de

Broschüren direkt bestellen
0800 1518518
shop.haz.de
shop.neuepresse.de

* Vorzugspreis für Abonnenten von HAZ, NP und Kunden der Sparda-Bank Hannover. Regulär: 10 Euro
** Gilt nur bei Vorlage der BankCard der Sparda-Bank Hannover oder der AboPlus-Karte.

Foto: privat und Marion Nelle