Schauspiel Hannover – Sommernächte im Theaterhof

4. Juni 2020

schauspiel hannover theater

Die Zuschauerinnen und Zuschauer des Open-Air-Theaters nehmen auf kleinen Zuschauerinseln Platz. (Bild: Kerstin Schomburg)

The wow must go on

Nach fast dreimonatiger Spielpause lädt das Schauspiel Hannover gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern und Veranstaltern zu Sommernächten in den Theaterhof. Unter dem Titel The Wow must go on wird dem Publikum vom 11. Juni bis 11. Juli 2020 ein buntes Open-Air-Programm aus kleinen Konzerten, Lesungen, Performances, Theaterkaraoke, Audiowalks oder Frischluftkino geboten.

„Die Kultur mit all ihren Facetten und dem Austausch darüber fehlen in diesen Wochen – den Künstlerinnen und Künstlern ebenso wie dem Publikum. Die vielfältigen Veranstaltungen im Theaterhof bringen wieder ein bisschen Normalität in unser kulturelles Leben“, so Regionspräsident Hauke Jagau. Auf Initiative und in weitgehender Eigenregie des Schauspiel-Ensembles werden alte Lieblinge, neue Entdeckungen, Literarisches und Musikalisches gezeigt. Dafür hat die Bühnenbildnerin Vanessa Maria Sgarra ein Bühnenkonzept für den Theaterhof geschaffen. Am Einlass können sich die Gäste mit Getränken versorgen.

Sommerabende mit dem Schauspiel-Ensemble Hannover

Unter dem Titel Ensemble Nights – Schauspiel unplugged gestaltet das Ensemble vielstimmige Abende in Begegnung mit dem Publikum. So werden bei SING’S MIR – Sie wünschen, wir singen die Lieblingssongs der Zuschauer*innen performt und auch das Ensemble teilt bei Spiel mir das Lied …! die ganz persönlichen musikalischen Lieblinge. Es gibt Auf die Ohren, eine Lesung der von Zuschauer*innen mitgebrachten Texte, die das Ensemble vorträgt. Hinzukommen zahlreiche Solo- und Duoabende des Ensembles, bei denen beispielsweise Horváths Kasimir und Karoline (alias Sebastian Jakob Doppelbauer und Nikolai Gemel) dieses Jahr das Oktoberfest nach Hannover holen – im Cabriolet!

Gemeinsam trotz Corona

Das Programm wird unterstützt durch das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover sowie durch Programmbeiträge des Teams Kultur der Region Hannover. Dabei sind auf Einladung der Region Hannover u. a. der Schauspieler Markus John und der Musiker Thorsten Encke mit einer musikalischen Lesung von Texten des Philosophen Theodor Lessing zu Gast. Burghart Klaußner liest aus seinem Buch Vor dem Anfang. Die Klarinettistin Sharon Kam spielt gemeinsam mit dem Pianisten Stephan Kiefer. Außerdem beteiligen sich Schauspielstudierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien HMTMH und das Theater an der Glocksee am Hoftheater. Ein Programm für Kinder steuert das Figurentheater Neumond bei. Mit dabei sind außerdem die Hörregion Hannover, der Kunstverein sowie das Kommunale Kino im Künstlerhaus, welches an vier Abenden Frischluftkino präsentiert.

Einhaltung der Hygienevorschriften

Für die rund 25 vorgesehenen Termine wird eine kleine Bühne im Innenhof des Schauspielhauses errichtet. Alle Veranstaltungen finden unter Wahrung der allgemeinen Abstands- und Hygienevorschriften unter freiem Himmel statt und sind auf jeweils 49 Zuschauer*innen beschränkt, die auf kleinen Zuschauerinseln Platz nehmen dürfen. Die Intendantin des Schauspiel Hannover Sonja Anders freut sich auf das Sommer-Programm: „Endlich! Die Sehnsucht ist groß und das Ensemble freut sich sehr auf die ersten kleinen Begegnungen mit dem Publikum. In das Programm ist viel Energie und Herzblut geflossen. Wir stehen in den Startlöchern und legen los, sobald uns die Spielgenehmigung vorliegt.“

Programm und Karten

Der Vorverkauf beginnt am Montag, 8. Juni um 10.00 Uhr. Karten sind nur telefonisch unter 0511 9999 1111 sowie online über schauspielhannover.de erhältlich. Das Programm ist bereits ab heute online abrufbar unter schauspielhannover.de. Ein Programmflyer im PDF-Format kann hier heruntergeladen werden.