Schauspiel Hannover startet im Juni durch

25. Mai 2021

Regisseur Ronny Jakubaschk inszeniert Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“ mit dem Ensemble des Schauspiel Hannover – für märchenhaft schöne Sommerabende unter freiem Himmel im Theaterhof des Schauspielhauses. Bild: Kerstin Schomburg

Das Schauspiel Hannover bereitet sich nach siebenmonatiger Pause auf die Wiederaufnahme des regulären Spielbetriebs vor. Neben einem umfangreichen digitalen Programm sind ab 04.06. auch wieder Vorstellungen vor Publikum geplant. Insgesamt stehen im Hoftheater unter freiem Himmel sowie im Schauspielhaus und dem Ballhof sechs Premieren auf dem Programm.

Hoftheater unter freiem Himmel

Die Premiere des Stückes „Was ihr wollt“ findet am 12.06. im Theaterhof des Schauspielhauses statt. Ronny Jakubaschk inszeniert Shakespeares Komödie für den Hof des Schauspielhauses, welcher zur Kulisse für ein Verwirrspiel vorgetäuschter Identitäten wird. Der Vorverkauf startet am Freitag, 28.05. um 10.00 Uhr für die insgesamt 17 Vorstellungstermine im Juni.

Vorstellungen im Schauspielhaus und Ballhof

Am 04.06. findet im Ballhof Zwei die Premiere von „Mythos Wirklichkeit“ statt. Ein Doppelabend in der Regie von Jonathan Heidorn und Pia Kröll. Am Tag darauf findet die deutschsprachige Erstaufführung von Ella Hicksons „Öl der Erde“ in der Regie von Armin Petras im Schauspielhaus statt. Das Klassenzimmerstück „Oskar und die Dame in Rosa“, das bereits in einer digitalen Version zu sehen war, feiert am 12.06. um 16:00 Uhr Premiere im Ballhof Zwei.

Am 5. Juli zeigt Regisseur Armin Petras im Schauspielhaus die deutschsprachige Erstaufführung von Ella HicksonsÖl der Erde“. Foto: Kerstin Schomburg

Am 15.06. ist im Ballhof Zwei der Monologabend „Die Tagesordnung“ in der Regie von Oliver Meyer mit Lukas Holzhausen zu sehen. Autor Éric Vuillard erzählt eine kurze Geschichte der Nazi-Diktatur und ihrer Industriekapitäne. Am 20.06. ist Premiere von „Amphitryon“ in der Regie von Stephan Kimmig im Ballhof Eins.
Der Vorverkauf für alle Premieren und Vorstellungen in geschlossenen Räumen beginnt am Donnerstag 03.06. um 10:00 Uhr.

Auch online geht es weiter

Das digitale Programm des Schauspiel Hannover bietet auch im Juni denjenigen, die den Weg ins Theater nicht auf sich nehmen können oder wollen, ein breites Angebot. Tickets können ab sofort gebucht werden. Der gesamte Spielplan der Digitalen Bühne im Mai ist auf der Website des Theaters abrufbar. Die Ensembles der Staatstheater treffen bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Aktion 40.000 u.a. auf Politiker:innen des Niedersächsischen Landtags. Live auf staatstheater-hannover.de.

Intendantin Sonja Anders setzt ihre Gesprächsreihe „Jetzt mal Anders“ fort und trifft auf Reinhard Spieler, Direktor des Sprengel Museum Hannover und im Juli auf Anna Mülter, die neue Leiterin des Festivals Theaterformen.
 
Vom 29.06. bis 02.07. findet das Schul- und Jugendtheaterfestival „Jugend spielt für Jugend“ in einer hybriden Version statt. Drei Tage lang wird aus dem Studio im Ballhof Zwei gesendet. In digitalen Workshops von unterschiedlichen Künstler:innen können alle von 6 bis 25 Jahren neue Spielräume entdecken: Sound & Music, Creative Writing, Zoom-Theater, Gaming, DJing u.v.m.

Überarbeitetes Hygiene-Konzept

Das überarbeitete Hygiene-Konzept der Staatstheater Hannover sieht u. a. den Nachweis eines negativen Corona-Tests beim Zugang ins Theater vor. Das komplette Juni-Programm geht heute im Laufe des Tages online und ist unter schauspielhannover.de abrufbar. Der Vorverkauf beginnt, sofern die behördlichen Genehmigungen vorliegen, am 28.05. für „Was ihr wollt“ bzw. am 03.06. für das Indoor-Programm. Tickets gibt es online oder telefonisch über +49 511 1111 9999.