Schauspiel Hannover verstärkt seine Online-Aktivitäten

13. Januar 2021

Bild: Isabel Machado Rios

Bis einschließlich 28. Februar 2021 werden Staatsoper und Schauspiel Hannover den Spielbetrieb aussetzen. Alle Vorstellungen und Sonderprogramme an allen Spielstätten sind damit abgesagt. Doch das Schauspiel Hannover findet online neue Wege: „Niemand kann im Augenblick sagen, ab wann wir wieder vor Publikum spielen dürfen. Trotzdem haben wir als Theater einen öffentlichen Auftrag, dem wir auch in Zeiten der Pandemie nachkommen möchten. Die digitalen Formate, die wir jetzt initiieren, werden das Programm sicher auch nach Corona bereichern. Das Digitale ist keine Notlösung, sondern eine echte Chance“, so Schauspiel-Intendantin Sonja Anders.

Das Schauspiel Hannover stellt sein Online-Programm neu auf

Um weiterhin für das Publikum präsent zu sein, verstärkt das Schauspiel Hannover deshalb seine Online-Aktivitäten. Dabei wird zunehmend auf Live-Streams, Talkrunden und Performances gesetzt, die speziell für das Medium eingerichtet werden. Die Cumberlandsche Bühne wird zu einem Studio entwickelt, aus dem heraus Live-Veranstaltungen auf die Website gestreamt werden. Alle Formate entstehen in kleiner Besetzung, um Abstands- und Hygieneregelungen einzuhalten. Bereichert wird das Programm durch interaktive Formate, bei denen das Publikum beteiligt wird.

Bild: Natalie Köhler

Digital, interaktiv und live

Im Januar sind unter dem Thema „Parlament und Demokratie“ eine Reihe von digitalen Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht am 14. Januar die Gesprächsreihe ABC der Demokratie, welche live via Zoom verfolgt werden kann. Wie viel Debatte und Dialog kann oder muss sich eine föderale Demokratie leisten, wenn sie gleichzeitig effizient und geschlossen agieren soll? Wie belastbar ist das parlamentarische System, wenn die Prinzipien von Konsens und Kompromiss den großen Herausforderungen wie dem Klimawandel oder der Corona-Pandemie nicht mehr gerecht werden?
 
Für Februar ist unter anderem die Produktion einer mehrteiligen Web-Serie in Vorbereitung. Im März wird das Schauspiel Hannover weitere Bühnenproduktionen als Live-Stream anbieten und dafür auch erstmals Tickets verkaufen.

Digitaler Spielplan im Januar
 
Do 14.01., 19:30 Uhr
ABC der Demokratie / P – Parlament
Ijoma Mangold im Gespräch mit Christoph Möllers
Live per Zoom – Anmeldung erforderlich unter schauspielhannover.de
 
Do 21.01., 19:30 Uhr
Demokratie feiern
Eine Spezialfolge Senf dazu über den demokratischen Boden, auf dem wir stehen mit musikalischen Special Guests aus Grundgesetz – in Concert
Livestream von der Cumberlandschen Bühne auf schauspielhannover.de
 
Sa 23.01., 19:30 Uhr
Aller Abend Tage
Film von Sebastian Jakob Doppelbauer, Oliver Meyer und Ensemble
Late Show zur Filmpremiere – Live von der Cumberlandschen Bühne auf schauspielhannover.de
Mit Gewinnspiel, Talk und Musik. Eben alles, was eine Liveshow so braucht! Live is live, we love to be live.
 
Do 28.01., 18:00 Uhr
Das Parlament der VIELEN
Infoveranstaltung des Aktionsbündnisses DIE VIELEN
Live per Zoom – Anmeldung über interaktion@staatstheater-hannover.de
 
Sa 30.01., 18:30 Uhr
Wena! J.A.M.E.
von Freak de l‘Afrique / In Kooperation mit der ISD Hannover und dem Kulturbüro der Landeshaupstadt Hannover / Black Her*His*Story Month 2021
Live-Stream von der Cumberlandschen Bühne auf schauspielhannover.de
 
Alle Veranstaltungen sind stets aktuell auf der Website im Kalendarium abrufbar.