STADTRADELN 2021: ab 6. Juni in der Region Hannover

4. Juni 2021

© Klima-Bündnis

Die weltgrößte Fahrradkampagne geht in die nächste Runde: Fast 2.000 Kommunen beteiligen sich in diesem Jahr an der vom Klimabündnis initiierten Kampagne STADTRADELN. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf der Webseite www.stadtradeln.de für ihre Kommune angemeldet haben, sind aufgerufen unter dem Motto „Bike it! Like it“, drei Wochen lang zu radeln, was Reifen und Pedale hergeben. Auch Pedelecs dürfen eingesetzt werden, jeder zurückgelegte Kilometer wird online erfasst. Bereits letztes Jahr wurde fleißig in die Pedale getreten.

Was ist Stadtradeln?

Mit seinem internationalen Wettbewerb STADTRADELN lädt das Klima-Bündnis alle Bürgerinnen und Bürger sowie Mitglieder der Kommunalparlamente ein, in die Pedale zu treten und ein Zeichen für verstärkte Radverkehrsförderung zu setzen. In Teams sammeln sie an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und Oktober möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune. Die Kampagne soll für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. Der Auftakt erfolgt in diesem Jahr erneut virtuell: am Sonntag 06. Juni 2021, um 11.00 Uhr auf www.stadtmenschfahrrad.de/auftakt-stadtradeln.

Stadtradeln 2021 in der Region Hannover

In der Region Hannover beginnt der Wettbewerb in diesem Jahr am 6. Juni 2021. Eine Online-Anmeldung für das STADTRADELN ist bis zum letzten Tag des Aktionszeitraums am 26. Juni 2021 möglich. Radlerinnen und Radler, die in einer Stadt oder Gemeinde der Region Hannover wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören, sind eingeladen, ein eigenes Team zu gründen oder sich einem bestehenden Team anzuschließen. Gezählt werden die Fahrradkilometer eines Teams, die im Aktionszeitraum gefahren werden.

In einem Online-Radelkalender können die Teilnehmenden ihre gefahrenen Strecken selbst eintragen. Besonders einfach funktioniert die Erfassung der Kilometer mit der Bike Citizens Fahrrad-App der Region Hannover. Sie hilft auch beim Navigieren, schlägt Touren zum Ausprobieren vor und belohnt fleißige Radfahrende durch die Möglichkeit für zurückgelegte Kilometer „Finneros“ zu sammeln. Die virtuelle Währung kann bei Partnerunternehmen gegen kleine Belohnungen eingelöst werden. Informationen: https://bikebenefit.bikecitizens.net/hannover/

Bild: Klima-Bündnis

Die Region Hannover und die – weiter – virtuelle Erlebniswelt „StadtMensch&FahrRad“ vom Umweltzentrum Hannover und dem ADFC Stadt Hannover machen außerdem mit vielen weiteren digitalen Angeboten und Mitmachaktionen wie der „Wall of Faces“ verschiedenen Challenges, Touren der Woche einer STADTRADELN-Erlebnis-Rallye für Familien sowie Freizeitradlerinnen und -radler unter www.velohannover.de
Überraschungen sind garantiert!

Im Rahmen eines Schulwettbewerbs mit extra Preisen werden zudem die fahrradaktivste Klasse und Schule sowie die kreativste Schulaktion gesucht. Informationen zu den Angeboten sind unter www.hannover.de/stadtradeln zu finden. Bereits im letzten Jahr konnte so nicht trotz Corona, sondern wegen Corona ein neuer Rekord bei den Anmeldungen verzeichnet werden. Statt eines Kurzurlaubs an der Nordsee machten 2020 sich ganze Familien auf den Weg, um ihre Heimatregion zu entdecken. Über 13.000 gemeldete Radfahrende sammelten im Aktionszeitraum über 3 Millionen Kilometer. Die Region Hannover musste sich mit diesem Ergebnis nur dem Bundessieger Berlin geschlagen geben.